DE EN
Kampfmannschaft
18.03.2017 / 20:31

"Es überwiegt der Frust"

Keine Punkte aus der Südstadt | Die Stimmen zum Spiel

Franco Foda: "Die erste Halbzeit waren wir gut im Spiel, hätten nach fünf Minuten 2:0 führen können. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir gegen den Wind gespielt und waren überhaupt nicht mehr im Spiel. Immer auf Abseits zu spielen war nicht Sinn und Zweck. Wir waren nicht mehr wach und aufmerksam. Wir haben es nicht mehr verstanden, strukturiert nach vorne zu spielen, haben zu oft zu schnell den Ball verloren. Die Admira war ein Stück weit mehr im Spiel als wir und wacher."

Fabian Koch"Uns ist erste Halbzeit nicht gelungen, das Tor zu machen. Zweite Halbzeit haben wir nicht mehr so viele Chancen gehabt und ein blödes Tor bekommen. Natürlich war der Ball an der Hand, Elfmeter ist aber keiner zu geben, da die Hand normal nach unten gegangen ist. Jetzt überwiegt natürlich der Frust, wir haben uns viel vorgenommen, es aber nicht umsetzen können."

Damir Buric: "Die Gratulation geht an die Mannschaft, sie hat toll und mit viel Leidenschaft gespielt. Knasmüllner und Sax haben von den Seiten viel Druck gemacht, davon profitiert Monschein - daher war es eine Mannschaftsleistung."

Andreas Leitner: "Wir arbeiten gut gegen den Ball, nach vorne haben wir auch unsere Qualitäten. Wir sind unbequem zu spielen. Wir haben nicht viel anbrennen lassen und wieder mit 1:0 gewonnen."