DE EN
Kampfmannschaft
05.06.2017 / 10:20

Steffi siegt im Sturm-Torjägerduell

20 Volltreffer von Enzinger | Deni Alar traf 16 Mal | Platz zwei für beide im Bundesliga-Ranking

(c) GEPA pictures

Bis zuletzt haben sich die Top-Torjäger des SK Puntigamer Sturm Graz in der Bundesliga, Stefanie Enzinger und Deni Alar, ein hausinternes Kopf-an-Kopf-Duell geliefert. In den letzten beiden Runden der Frauen-Bundesliga ist Steffi ihrem Kontrahenten dann aber mit gleich zwei Doppelpacks davongezogen.

Steffis toller Endspurt

Bei je 16 Volltreffern hielten Deni und Steffi bis vor kurzem. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nachdem aber die Meisterschaft der Herren bereits beendet war, musste Alar tatenlos zusehen, wie Steffi Enzinger mit starken Auftritten noch an ihm vorbeizog. In den letzten beiden Runden der Frauen-Bundesliga schlug Steffi noch einmal ordentlich zu. Sowohl beim 4:1-Auswärtssieg bei Landhaus, als auch beim 3:0 daheim gegen Altenmarkt in der Schlussrunde steuerte die Teamspielerin je einen Doppelpack bei und zog auf 20 Volltreffer davon. Damit hat Steffi wesentlichen Anteil daran, dass unsere Damen in der finalen Phase der Meisterschaft noch den Sprung auf Rang zwei geschafft haben – und so wie schon im Vorjahr einen Platz in der Champions League sicher haben.

Zweimal Platz zwei in der Torjägerliste

Was unsere beiden Goalgetter vereint: Beide hielten sich lange an der Spitze der Torjägerliste, müssen sich in der Endabrechnung aber mit Platz zwei zufrieden geben. Alar wurde ja noch vom Austrianer Kayode um einen Treffer überrundet, Steffi hatte gegen St.-Pölten-Stürmerin Fanni Vago (21 Tore) das Nachsehen.

Schade nur, dass Stefanie Enzinger nun den SK Sturm verlässt und bei Meister St. Pölten ihr Glück versucht.

Hannes Machinger

 

Fotohinweis © GEPA pictures

Bild 1: Unsere Torjäger Steffi Enzinger und Deni Alar.

Bild 2: So jubelt Steffi über einen Treffer.

Bild 3: Deni Alar in Jubelpose.