Geschichte - 12.06.2017, 13:43

Internationale Erfolge in den 1970ern

Im November 1967 übernimmt der Kärntner Gerd Springer das Zepter und führt in Graz professionelle Strukturen ein. Von 1968 bis 1970 etabliert sich Sturm erstmals im Spitzenfeld der damaligen Nationalliga, die Mannschaft um Grloci, Kaiser, Peintinger, Murlasits, Ruß und Co sorgt für einen randvollen Sturm-Platz und ein bisher kaum gekanntes Fußballfieber in der Steiermark. Das erste internationale Ausrufezeichen gelingt im Messestädtecup – dem Vorläufer des UEFA-Pokals – im Herbst 1970, als der englische Spitzenklub FC Arsenal in Graz mit 1:0 besiegt wird. Ein weiteres 1975 als das legendäre Schlechta-Team um Steiner, Jurtin, Stendal, Pichler, Weber und Saria bis ins Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger kommt, für den man sich nach der Pokalfinal-Niederlage 1975 gegen Meister Wacker Innsbruck – 0:3 und 2:0 – qualifiziert hat.