Geschichte - 21.06.2017, 13:51

Zum dritten Mal Meister

Nur ein Jahr später folgt die unerwartete Potenzierung dieses Erfolgs. In einer engen Saison steigert sich das Team von Franco Foda vor allem im Frühjahr von Spiel zu Spiel und macht das Unmögliche möglich: Vor Budgetkrösus Salzburg feiert Sturm den dritten Meistertitel der Vereinsgeschichte nach 1998 und 1999. Nur wenige Wochen nach dem Triumph kämpft man sich bis ins Champions League-Play-off gegen den weißrussischen Meister BATE Borisov vor. Nach einem 1:1 auswärts zerplatzt der Traum von der vierten Champions League-Teilnahme der Klubgeschichte aber nach einer 0:2-Heimniederlage. In der Europa League-Gruppenphase reicht es immerhin für einen Sieg, in der Meisterschaft läuft es aber nicht nach Wunsch. Während Franco Foda seinen Abschied im Sommer ankündigt, stellt sich der Verein neu auf.