Leitbild - 11.09.2019, 20:23

Mission Schwarz-Weiß

Die Erstellung des Leitbilds

Wofür steht der SK Sturm? Welche Rolle spielt der Verein im Leben seiner Mitglieder und Fans? Wie wichtig sind die Klubfarben? Mit wissenschaftlicher Unterstützung haben über 1.000 Menschen ein Leitbild des größten Grazer Fußballklubs erarbeitet.

Siemens hat eines, Mercedes-Benz hat eines, McDonald’s natürlich auch. In der Wirtschaft sind Unternehmensleitbilder weit verbreitet. Was hat das mit einem Sportverein, speziell mit dem SK Sturm zu tun?

Unter einem Leitbild versteht man eine schriftliche Erklärung einer Organisation über ihr Selbstverständnis und ihre Grundprinzipien – also eine Selbstbeschreibung. Eine, die nach innen und außen wirken soll: Orientierung und Handlungsanleitungen für die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für Externe wiederum sollen die Grundsätze deutlich machen, wofür eine Organisation steht. Natürlich verfügt auch ein Fußballverein wie Sturm Graz über eine Mission und eine Vision. Um diese exakt zu definieren und festzuschreiben, haben die Grazer Schwarz-Weißen vor rund zwei Jahren einen groß Angelegten Leitbild-Prozess gestartet. Jetzt liegt das Ergebnis vor.

Grundaussage des Leitbildes: Das Selbstverständnis ist geprägt von Tradition, großer Leidenschaft und dem gemeinsamen Streben nach Erfolg sowie stetiger Weiterentwicklung. Was auf den „09 Grundsätzen“ basiert (eine Ähnlichkeit zwischen der Zahl und dem Gründungsjahr 1909 ist durchaus beabsichtigt) und Punkte wie „Wir geben niemals auf und kämpfen mit Leidenschaft für Sturm“ beinhaltet, endet mit einem in Worte gefassten Traum: „Sturm Graz wird zu einem lebenslangen Begleiter, der einen emotionalen Beitrag leistet, das Leben in seinen Facetten besser zu verstehen, zu begreifen. Ein Sportklub, der einem Sicherheit, ein geerdetes Dasein, kurz: Heimat vermittelt und der durch das gemeinsame Erleben von Siegen und Niederlagen die soziale Kompetenz erhöht.“

Wichtige Impulse bei der Erarbeitung des Leitbildes lieferte die Zusammenarbeit mit dem Institut für Soziologie der Universität Graz. Studierende erarbeiteten in einem Forschungspraktikum zum Abschluss des Bachelorstudiums eine soziologische Analyse der Fans des SK Sturm.

Eine ausführliche Darstellung des Leitbild-Prozesses erscheint inklusive Resümee des Projektteams in der SturmEcho-Ausgabe 357.