- 07.11.2019, 10:00

Der Herbstmeister will Winterkönig werden

In der ersten, vorgezogenen, Frühjahrsrunde gegen Gleisdorf wollen sich die Amateure morgen die Winterkrone aufsetzen

Mission Winterkönig: Die SK Sturm Graz Amateure als frischgebackener Herbstmeister wollen sich zum Saisonabschluss auch noch die Winterkrone aufsetzen, wenn morgen um 19:00 Uhr der FC Gleisdorf 09 in der vorgezogenen ersten Frühjahrsrunde ins Trainingszentrum Messendorf kommt. Die Amateure um Goalgetter Martin Krienzer (Titelfoto/zwölf Volltreffer) treffen als Leader mit Gleisdorf auf den aktuell Fünften in der Liga. Allerdings: Gleisdorf ist starker Zweiter in der Auswärtstabelle.

Sebastian Zettl ist nach seiner Gelb-Sperre wieder mit dabei.

Attraktives Steirer-Derby wartet
Die Herbstmeisterschaft der Regionalliga Mitte ist abgeschlossen. Die SK Sturm Graz Amateure konnten sich mit bärenstarken Leistungen den Herbstmeistertitel sichern. Zum Saisonfinale steht aber noch die 16. Runde, die erste Frühjahrsrunde, die in den Spätherbst vorverlegt wurde, auf dem Programm. Und da kommt es zum Spitzenspiel gegen den FC Gleisdorf 09. In diesem Steirer-Derby gibt es für die jungen Grazer nur ein Ziel: die Mission heißt Winterkönig. Die Ausgangssituation lässt auf ein attraktives Spiel hoffen: Sturm führt die Heimtabelle an (sie bescherten den Fans sechs Siege bei nur einer Niederlage), die Gleisdorfer liegen im Auswärtsranking, mit vier Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage auf Platz zwei.

Amateure-Trainer Thomas Hösele hofft auf einen Sieg gegen Gleisdorf.

Der Trainer als ewiger “Bremser“
Langsam fällt es sogar Trainer Thomas Hösele, der schon den ganzen Herbst über beharrlich auf der Euphoriebremse steht, schwer, tiefzustapeln. Seine blutjunge Truppe mit einem Alterschnitt von unter zwanzig Jahren (an dem sogar Oldboy Martin Ehrenreich mit seinen 36 Lenzen nicht rütteln kann) ist Tabellenführer, Herbstmeister und hat morgen die Möglichkeit, sich die Winterkrone zu angeln. “Das ist mir egal, ich will einfach gewinnen, wie in jedem anderen Spiel auch. Wir wollen uns eine gute Ausgangsposition fürs Frühjahr schaffen, da täte ein Sieg gut. Auch, weil das letzte Match der Saison den ganzen Winter über in den Köpfen bleibt. Freilich ist es schön, wenn man die Liga anführt, die harte Arbeit belohnt wird. Und natürlich streben auch wir nach Höherem. Aber das ist jetzt kein Thema. Abgerechnet wird nach der 30. Runde“, meint Hösele, der den zuletzt gesperrten Sebastian Zettl wieder im Boot hat, staubtrocken.

SK Sturm Graz Amateure – FC Gleisdorf 09


Regionalliga Mitte, 16. Runde, Freitag, 8. November 2019, 19:00 Uhr, Trainingszentrum Messendorf


Schiedsrichter: Andreas Kollegger; 
Assistenten: Gernot Kollmann, Werner Harrer


Beste Torschützen:
Sturm Graz: 
Martin Krienzer (12 Tore), 
Oliver Bacher (9 Tore)
FC Gleisdorf 09
: Dominik Weiss (9 Tore), 
David Gräfischer (8 Tore)


Letzte Spiele gegeneinander:


26. 7. 19, Gleisdorf – Amateure 1:3


19. 4. 19, Amateure – Gleisdorf 0:1


7. 9. 18, Gleisdorf – Amateure 0:0