Amateure - 20.09.2019, 22:26

Last-Minute-Sieg für die Amateure

Hösele-Elf gewinnt turbulentes Match gegen Tabellenführer St. Anna in der Nachspielzeit mit 2:1

In sich hatte es das Spitzenspiel der neunten Runde der Regionalliga Mitte, in dem die SK Sturm Graz Amateure als Drittplatzierter den Tabellenführer USV RB Weindorf St. Anna am Aigen heute Abend im Trainingszentrum Messendorf empfangen haben. Nach einer schnellen Führung mussten die Grazer eine knappe Stunde in Unterzahl gegen die Kocijan-Truppe bestehen, Kapitän Trummer sah Rot. St. Anna erzielte in der 92. Minute den Ausgleich, zwei Minuten später sorgte Jan Niklas Ostermann, der einen Doppelpack schnürte, für den umjubelten Siegestreffer der Amateure, die nun hinter Leader St. Anna auf Rang zwei rangieren.

Jan Niklas Ostermann: Mit einem Doppelpack Vater des Sieges.

Rot für Trummer in Minute 34

Tabellenführer USV RB Weindorf St. Anna am Aigen nahm das Spiel gegen die SK Sturm Graz gleich nach dem Anpfiff in die Hand. Da war es der Grazer Keeper Christopher Giuliani, der zweimal mit tollen Reflexen einen Gegentreffer verhindern konnte. Dann war aber Sturm am Zug. Einen Eckball verwertete Jan Niklas Ostermann mit einem sehenswerten Volley in der 18. Minute. Schrecksekunde in Minute 34: Referee Oliver Fluch zeigte Sturm-Verteidiger Vincent Trummer nach einem Dutzendfoul am Sechzehnereck zur Überraschung aller Besucher in der Arena die rote Karte wegen Torraubs. So musste sich Sturm eine knappe Stunde mit zehn Mann gegen den Leader stemmen.

Energieanfall und Assist zum Siegestreffer: Samuel Stückler.

Spannung pur in der Nachspielzeit

Nach der Pause brachte Trainer Thomas Hösele den genesenen Niklas Geyrhofer, um die Abwehr zu stärken. Und der geschickt aufgezogene Riegel der Amateure hielt. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber nichts Zählbares. In der 87. Minute zückte Schiri Fluch ein zweites Mal Rot, als er St.-Anna-Kapitän Thomas List vom Feld verwies. Dann die turbulente Nachspielzeit. Freistoß für St. Anna vor dem Strafraum, der wurde schnell abgespielt und Marko Balazic überrumpelte die Sturm-Verteidigung, 1:1 Der sichere Sieg schien dahin, bis der junge Sturm-Verteidiger Samuel Stückler in Minute 94 zu einem energischen Sprint über 70 Meter ansetzte, das Leder ideal zur Mitte brachte, wo wieder Ostermann goldrichtig stand, auf 2:1 für die Amateure stellte und seinen Doppelpack sowie den Sieg für die Amateure perfekt machte.

"Wir haben gezeigt, dass wir auch mit einem Mann weniger besser spielen können"

Thomas Hösele

Amateure bereits Zweiter

St. Anna bleibt trotz der zweiten Niederlage in Serie an der Tabellenspitze, die Sturm Amateure rücken mit zwei Zählern Rückstand auf Platz zwei auf und haben dazu noch ein Match nachzutragen. So lässt es sich locker ins Wochenende gehen, oder, Trainer Thomas Hösele? “Schon, wir sind auch in Unterzahl gut gestanden und haben wenig zugelassen. Wir haben gezeigt, dass wir auch mit einem Mann weniger besser spielen können – das ist eine Frage der Mentalität. Schade nur, dass wir die Situation beim Ausgleichstreffer verschlafen haben. Aber dank des Energieanfalls von Stückler ist uns ja noch der Siegestreffer geglückt.“

FACTS

Regionalliga Mitte, 9. Runde

SK Sturm Graz Amateure – USV RB Weindorf St. Anna am Aigen 2:1 (1:0)

SK Sturm Graz Amateure: Giuliani – Stückler, Komposch, Ferk, Trummer – Koch (72. Saurer), Ostermann – Amoah, Bacher (46. Geyrhofer), Zettl – Krienzer (90. Urdl)

Tore: 1:0 Ostermann (18.), 1:1 Balazic (92.), 2:1 Ostermann (94.)

Gelbe Karten: Koch, Komposch

Rote Karte: Trummer (34.)

Schiedsrichter: Oliver Fluch

Trainingszentrum Messendorf, 300 Zuschauer