Frauen - 20.12.2018, 11:14

Tolle Auszeichnung für Sturm-Mädels

Wahl zur Fußballerin des Jahres: Drei Grazerinnen in den Top 10

Eine tolle Auszeichnung für ihre starken Leistungen haben nun die SK Sturm Graz Damen erfahren. Bei der von der Austria Presse Agentur erstmals durchgeführten Wahl zur Fußballerin des Jahres schafften es gleich drei Sturm-Mädels unter die ersten zehn. Angreiferin Lisa Kolb (Foto oben) landete auf Platz sechs, Neunte wurde Juwel Celina Degen vor A-Teamspielerin Yvonne Weilharter. Fußballerin des Jahres wurde Sarah Zadrazil, Legionärin bei Turbine Potsdam.

Sarah Zadrazil, Fußballerin des Jahres.

Sarah Zadrazil ist Fußballerin des Jahres

Nachdem die Austria Presse Agentur seit 1984 die Wahl zum Fußballer des Jahres durchführt, hat sich die angesehene Agentur entschlossen, heuer erstmals auch die Fußballerin des Jahres zu küren. Zur Wahl standen alle österreichischen Spielerinnen, die Jury wurde gebildet aus den zehn Trainern der Damen-Bundesligaklubs. Nun steht das Ergebnis fest: Sarah Zadrazil, 25 Jahre alt, Legionärin bei Turbine Potsdam und 64-fache Teamspielerin, darf sich über den erstmals vergebenen Titel “Fußballerin des Jahres“ freuen.

Lisa Kolb stürmt auch im Nachwuchsnationalteam.

Lisa Kolb, beste in Österreich tätige Spielerin

Bemerkenswert: Hinter Zadrazil rangieren mit Laura Feiersinger (FFC Frankfurt), Nicole Billa (Hoffenheim), Manuela Zinsberger (Bayern München) und Nina Burger (FC Sand) ausschließlich Spielerinnen, die im Ausland engagiert sind. Nur drei in Österreich tätige Fußballerinnen schafften es unter die ersten Zehn – und alle drei stammen aus den Reihen der SK Sturm Graz Damen. Von den Bundesligatrainern auf den sechsten Platz gewählt wurde Lisa Kolb, die erst 17-jährige Top-Torjägerin der Sturm Damen. Lisa, im Sommer dieses Jahres von Union Kleinmünchen an die Mur gewechselt, brachte es bei neun Einsätzen auf acht Volltreffer. Dass sie somit die beste in Österreich tätige Akteurin ist, hat die blutjunge Oberösterreicherin doch überrascht: “Ja, ich bin schon ein wenig überrascht über diese Auszeichnung, aber natürlich freue ich mich sehr darüber.“

Sturms Toptalent Celina Degen.

 

Auch Degen und Weilharter in den Top 10

Hinter Kolb landeten die beiden steirischen Legionärinnen Sarah Puntigam (Montpellier) und Viktoria Schnaderbeck (Arsenal) punktegleich auf dem siebenten Platz. Rang neun ging an die Grazer Nachwuchsteamspielerin Celina Degen, ebenfalls erst 17 Jahre jung. Die hochtalentierte Sturmspielerin bringt es trotz ihres jungendlichen Alters bereits auf 47 Einsätze in der Kampfmannschaft. Als Zehnte macht Yvonne Weilharter schließlich das Sturm-Trio komplett. Weilharter, eben erst 18 Jahre alt geworden und seit eineinhalb Jahren im Sturmdress, ist der Fixposten in der Grazer Verteidigung. Sie hat im Herbst alle Spiele über die volle Distanz absolviert, dabei vier Tore erzielt und ist zudem Sturms einzige A-Nationalteamspielerin.

Yvonne Weilharter vertritt Sturm im A-Team.

“Eine Auszeichnung für die gute Trainerarbeit“

Freilich ist die Freude über die Wahl in Sturms Damenteam groß. Mario Karner, Leiter der Frauenelf, meint: “Das ist eine tolle Auszeichnung für die Arbeit unseres Trainerteams rund um Christian Lang und für die Spielerinnen. Und es bestätigt den Weg, den wir eingeschlagen haben, indem wir junge, heimische Talente fördern und an die Spitze bringen. Es kommt also nicht von irgendwo, dass Sturm die einzigen Spielerinnen in den Top 10 stellt, die in der Bundesliga spielen. Darauf können wir zu Recht stolz sein.“