Frauen - 14.08.2019, 11:03

Stürmisches Dutzend für den ÖFB

Damen-Quintett fliegt nach Dublin | Vier Mädels bei der U17 | Drei Grazerinnen im A-Team auf Abruf

Gleich fünf Mädels aus den Reihen der SK Sturm Graz Damen verstärken das U19-Frauen-Nationalteam, das in zwei Wochen zwei freundschaftliche Länderspiele auswärts gegen Irland bestreitet. Zeitgleich sind vier Mädels von Sturm beim 3-Nationen-Turnier in Lindabrunn gefragt. Erfreulich auch: Für das EM-Qualifikationsspiel des Damen-A-Teams Anfang September gegen Nordmazedonien stehen drei Grazerinnen auf Abruf bereit.

Maria Plattner (l.) und Valentina Kröll, Sturms Innsbruck-Importe, tragen auch das Teamtrikot.

Fünf Sturm-Damen im U19-Team

Erfreuliche Post vom ÖFB für die SK Sturm Graz Damen. Einberufungen flatterten ins Haus. Wenn das U19-Frauen-Nationalteam am 29. August und am 1. September in Dublin zwei freundschaftliche Länderspiele gegen Irland bestreitet, sind gleich fünf Grazerinnen mit an Bord. Celina Degen (Foto oben), Jessica Frieser, Stefanie Großgasteiger sowie Valentina Kröll und Maria Plattner, die beiden Neuzugänge aus Innsbruck, stehen in der Auswahl von Teamchef Michael Steiner.

Zwischen 28. August und 1. September veranstaltet der ÖFB in Lindabrunn mit dem U17-Frauen-Natiionalteam ein “3-Nationen-Turnier“, in dem die U17 auf die Schweiz und Norwegen trifft. Die schwarz-weißen Farben im U17-Team halten Chiara D’Angelo, Mariella El Sherif, Katja Dorn und Julia Magerl hoch. Auf Abruf wurde Anna Wirnsberger nominiert.

Und wenn das Frauen-A-Team am 3. September in der Südstadt das EM-Qualifiktionsspiel gegen Nordmazedonien austrägt, stehen drei Grazerinnen auf Abruf bereit: Torfrau Vanessa Gritzner, Julia Mak und die vielgefragte Celina Degen, die davor ja im U19-Teameinsatz ist.