Kampfmannschaft - 31.07.2018, 16:56

Ein Georgier für Sturm Graz

Otar Kiteishvili wechselt an die Mur

Die Tinte der Unterschrift von Otar Kiteishvili unter dem Vier-Jahresvertrag beim SK Puntigamer Sturm Graz ist trocken. Der 22-Jährige Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung vom georgischen Europacupstarter Dinamo Tiflis in die steirische Landeshauptstadt. Nach David Mujiri, Giorgi Shashiashvili, Giorgi Popkhadze und Ilia Kandelaki ist er bereits der fünfte Georgier, der das Sturm-Logo auf der Brust trägt.

"Otar verfügt speziell im Offensivspiel über außergewöhnliches Potential."

Günter Kreissl

21 Scorerpunkte

Kiteishvili ist georgischer Nationalteamspieler und hat bereits 25 Spiele für seine Heimatauswahlen absolviert. Dabei gelangen ihm sieben Tore. In der Erovnuli Liga, der höchsten georgischen Spielklasse, hat der in Rustavi geborene zentrale Mittelfeldspieler 100 Spiele für Dinamo Tiflis und Metalurgi Rustavi absolviert. Dazu kommen 16 Partien im nationalen Cup und 10 Spiele in der UEFA Champions League- und UEFA Europa League-Qualifikation. Bemerkenswert ist seine Tor- und Vorlagenausbeute in der laufenden Ganzjahresmeisterschaft. Nach 18 Spieltagen liegt Dinamo am zweiten Tabellenplatz mit 38 Punkten und 38 Toren. 11 Tore davon erzielte der schwarz-weiße Neuzugang. Bei weiteren 10 Treffern lieferte er die Tor-Vorlage. In den Saisonen 2014/15 und 2015/16 holte der aktuelle Kapitän mit Dinamo den georgischen Cup. Geschäftsführer Sport Günter Kreissl hat sich schon eine Weile mit der Verstärkung beschäftigt: „Otar verfügt speziell im Offensivspiel über außergewöhnliches Potential. Wenn ein Spieler bereits in jungen Jahren Kapitän eines Traditionsvereins wie Dinamo Tiflis ist und darüber hinaus als Mittelfeldspieler über solch eine herausragende Tor- und Assist-Anzahl verfügt, fällt er natürlich auf. Seine technischen Fähigkeiten, seine Dynamik und sein Spielverständnis zeichnen ihn ganz speziell aus. Die erfolgreiche Vorgeschichte von Georgiern in Graz, war sicher hilfreich dafür, dass sich der Spieler trotz mehrerer internationaler Interessenten für den SK Sturm entschied.“

„Beweglicher Spieler“

Der Neo-Steirer ist frohen Mutes ob seiner neuen Herausforderung: „Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung bei Sturm Graz. Ich konnte gestern schon einiges von der Stadt sehen, die mir wirklich sehr gefällt. Im Mittelpunkt steht aber der Fußball und hier möchte ich der Mannschaft so schnell wie möglich helfen. Bei Dinamo Tiflis bedanke ich mich für die großartige Zeit.“ Kiteishvili wäre in allen europäischen Bewerben erst in der Gruppenphase einsatzberechtigt, trotzdem möchte Cheftrainer Heiko Vogel ihn so rasch wie möglich mit den Abläufen in der Mannschaft vertraut machen: „Otar ist ein sehr beweglicher Spieler, der zugleich Torgefahr für unser Mittelfeld in die Mannschaft bringt. Außerdem verfügt er bereits über nationale und internationale Erfahrung. Mit seinen 22 Jahren hat der Junge trotzdem noch enormes Entwicklungspotential. Nun ist es unsere Aufgabe ihn so rasch wie möglich in die Mannschaft zu integrieren.“ Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Sobald die Arbeitsgenehmigung für Otar Kiteishvili einlangt, ist er für den SK Sturm spielberechtigt.