Kampfmannschaft - 19.05.2019, 20:23

"Müssen uns schnell wieder aufrichten"

Die Stimmen zur 1:2-Niederlage gegen FC Red Bull Salzburg

Roman Mählich: "Wir sind enttäuscht, weil wir ein wichtiges Spiel verloren haben. Die Leistung war aber wie auch schon vergangenen Sonntag in Ordnung. In der zweiten Halbzeit haben wir aber nicht mehr so konsequent gegen den Ball gearbeitet, auch der letzte Pass und die Genauigkeit müssen wir verbessern. Ich gebe zu, dass wir die Standards verbessern müssen, das ist heuer keine große Qualität von uns. Wir müssen uns jetzt schnell wieder aufrichten.“

Lukas Spendlhofer: "Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Diese Niederlage kommt natürlich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Jeder hat alles gegeben, wir haben uns viele Chancen herausgespielt. Am Ende haben wir wieder unglückliche Gegentore bekommen – das passt zur Saison."

Marco Rose: "Wir wollen trotz der feststehenden Meisterschaft die letzten Spiele ordentlich absolvieren. Wir hatten eine gute Anfangsphase mit dem Tor, haben dann aber die Kontrolle verloren und verdient den Ausgleich hinnehmen müssen. Zweite Halbzeit war es ein sehr wildes Spiel. Es ist viel los gewesen, Stangenschüsse auf beiden Seiten. Wir haben das Spiel aber sauber und leidenschaftlich zu Ende gespielt und sind glücklich mit dem Sieg.“

Zlatko Junuzovic: "Wir sind heute gut ins Spiel gekommen, haben aber nach der Führung etwas kopflos agiert. Wir haben einige Räume aufgemacht, die Sturm Graz gut ausgenutzt hat. Um das Gegentor haben wir gebettelt, uns dann aber wieder gesteigert. Zum Schluss ist es hin- und hergegangen und es hat viele Chancen auf beiden Seiten gegeben. Es war eine ausgeglichene Partie, in der wir das Glück vielleicht auf unserer Seite gehabt haben, auch wenn der Sieg unterm Strich für mich doch verdient war."