Kampfmannschaft - 03.03.2019, 17:18

"Unsere Niederlage geht in Ordnung"

Die Stimmen nach dem 0:3 gegen den LASK

Roman Mählich: "Ich gratuliere Oli (Oliver Glasner, Anm.) und seiner Mannschaft zum Sieg. Die Linzer haben heute bewiesen, dass sie nicht zu unrecht dort stehen, wo sie stehen. Unsere Niederlage geht in Ordnung. Obwohl der LASK die bessere Mannschaft war, war das 0:1 ärgerlich. Dieser Führungstreffer hätte so nicht zustande kommen dürfen, das hat den Linzern in die Karten gespielt. Wir hatten in der zweiten Halbzeit zwei sehr gute Möglichkeiten, die ließen wir ungenützt. Mit einem möglichen Ausgleich hätte sich das Spiel da natürlich anders entwicklen können. Es bleibt dabei: Wir sind Woche für Woche gefordert. Heute hat es uns leider erwischt."

Lukas Spendlhofer: "Das Spiel hat uns aufgezeigt, woran es uns noch alles fehlt. Ich bin natürlich enttäuscht. Aber wir waren schon einmal viel weiter abgeschrieben, aufgegeben wird ein Brief." 

Stefan Hierländer: "Wir haben nach der Halbzeit den Ausgleich auf dem Kopf, machen das Tor nicht. Der LASK ist dann spielerisch einfach zu stark. Wir haben es nicht geschafft, weitere Chancen zu kreieren. Die drei Punkte wären extrem wichtig gewesen, jetzt müssen wir halt in den nächsten Spielen punkten."

Oliver Glasner: "Ich bin natürlich sehr happy und zufrieden mit unserem Auftritt. Ich war schon die letzten beiden Male hier in Graz mit der Leistung zufrieden, aber mit dem Ergebnis nicht. Diesmal hat beides gepasst! Beeindruckt hat mich, wie meine Mannschaft heute die Wege in die Tiefe bestritten hat. In Summe ein super Tag für uns, ein wunderbarer Sieg. Großes Kompliment an meine Mannschaft!"

Gernot Trauner: "Ich glaube, wir haben das sehr gut gemacht. Wir haben einige Chancen liegen lassen, aber eine tadellose Leistung geboten. Wir hoffen, dass es für uns jetzt so weitergeht."