- 08.09.2019, 08:56

EM-Qualifikation mit Sturm-Beteiligung

Balaj, Despodov, Kiteishvili und Lema mit Teameinsätzen

Der Ball rollt dieser Tage wieder auf internationalem Parkett, Europas Nationalmannschaften kämpfen in der EM-Qualifikation ebenso wie die U21-Teams um wertvolle Punkte. Und all das nicht ohne schwarz-weiße Beteiligung!

Despodov im Wembley eingewechselt

Neuzugang Kiril Despodov ist aktuell mit dem bulgarischen Nationalteam unterwegs. Am gestrigen Samstag unterlag der Offensivspieler – er wurde in Minute 67 eingewechselt – im Wembley Stadium von London mit Bulgarien Gastgeber England in der EM-Qualifikation mit 0:4. Für den bevorstehenden Dienstag wechselt seine Mannschaft dann lediglich die Insel: In Dublin bestreiten Despodov und Co. ein Freundschaftsspiel gegen Irland.

Balaj im Stade de France in der Startelf

Auf der ganz großen Fußballbühne präsentierte sich am Samstag auch Bekim Balaj (Titelbild, links). Der Stürmer stand in der Partie gegen Frankreich in der Startaufstellung der albanischen Nationalmannschaft und spielte 61 Minuten. Im Stade de France unterlagen die Gäste dem Weltmeister mit 1:4. Weiter geht es in der EM-Qualifikation am Dienstag mit dem Heimspiel gegen Island.

Michael Lema stand in der EM-Quali für Österreichs U21 in der Startelf.

Kiteishvili heute gegen Dänemark

Um Punkte im Kampf um eine EM-Teilnahme geht es für Georgien und Otar Kiteishvili erst am heutigen Sonntag, wenn der aktuell Gruppenvierte Dänemark empfängt. Am letzten Donnerstag bestritt Kiteishvili ein Testspiel gegen Südkorea (Endstand: 2:2), der Mittelfeldspieler stand bis zur 71. Minute auf dem Platz.

Lema und U21 schlugen zum Auftakt Andorra

Einen erfolgreichen Start in die UEFA U21 EM Qualifikation legte unterdessen Österreichs U21-Nationalmannschaft hin. Das Team von Trainer Werner Gregoritsch gewann zum Auftakt in Andorra am abgelaufenen Donnerstag mit 3:1. Michael Lema spielte bis Minute 72, Christopher Giuliani und Vincent Trummer blieben ohne Einsatzzeit. Am morgigen Montag steht das Auswärtsspiel in Albanien auf dem Spielplan (16:00 Uhr).