Kampfmannschaft - 16.07.2019, 18:55

Gegen Anif in die neue Saison

Im Gegnercheck: USK Maximarkt Anif

Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison gastiert der SK Puntigamer Sturm Graz beim USK Maximarkt Anif. Ein Aufeinandertreffen, das Erinnerungen wach werden lässt.

Gegen den Regionalliga-Dritten

Die erste Runde des UNIQA ÖFB Cups führt die Steirer in den Maximarkt Sportpark zu Anif, wo die Schwarz-Weißen am Freitag, den 19. Juli 2019, um 17:30 auf den USK Maximarkt Anif treffen. Als Dritter der abgelaufenen Spielzeit der Regionalliga West starten die Salzburger in die diesjährige Cupsaison. Mit 61 Punkten –  zusammengesetzt aus 19 Siegen, vier Unentschieden und sieben Niederlagen – beendeten die Anifer die abgelaufene Saison nur hinter FC Mohren Dornbirn 1913 und FC Eurotours Kitzbühel.

Aufstieg im Cupsieger-Jahr

Das Match Anif gegen Sturm lässt bei den Schwoazen Erinnerungen an die Cupsieger-Saison 2017/18 wach werden, denn schon in der vorletzten Spielzeit trafen die Grazer auf den USK. Gegen den späteren Meister der Regionalliga West sicherten sich die Schwarz-Weißen in Grödig in der zweiten Runde erst last minute das Weiterkommen.

Philipp Zulechner - hier mit Namensvetter Huspek - avancierte vor zwei Jahren gegen Anif zum Matchwinner.

Ende gut, ganze Saison gut

Nachdem Sturm in der ersten Runde den FC Hard mit einem 3:0-Sieg ausgeschalten hatte, sah es in Salzburg über weite Strecken nämlich nicht gut aus für die Steirer. Lange liefen die Grazer einem Rückstand hinterher, vergaben sogar einen Elfmeter. Schlussendlich sorgte aber Philipp Zulechner mit einem Doppelpack (78. und 90.+3) für die Entscheidung. Während für den USK Anif also vor zwei Jahren in der zweiten Runde Endstation war, holten sich die Grazer bekanntlich ihren fünften Cupsieg der Vereinsgeschichte. Letztes Jahr ging für die Salzburger die Cupsaison übrigens bereits am ersten Spieltag zu Ende. Gegen die WSG Swarovski Tirol setzte es eine 0:3-Niederlage.