Kampfmannschaft - 05.09.2019, 08:03

Im Geburtstalk: Thomas Schrammel

Der Verteidiger wird heute 32 Jahre alt

In der Länderspielpause gibt es beim SK Puntigamer Sturm Graz Grund zum Feiern. Thomas Schrammel wird 32 Jahre alt und spricht im Geburtstalk über die letzten Siege, die starke Defensive und den heutigen Tag.

Thomas, gestern hat es im Trainingszentrum Messendorf das Showtraining unter Nestor El Maestro gegeben. Wie war der Nachmittag?

Das war auf jeden Fall eine sehr lässige Sache, die sehr gut angekommen ist. Für mich war es nicht ganz neu, weil ich es bei Rapid Wien schon öfters gehabt habe. Wir haben gestern gut trainiert und die Einheit nach der Einheit war ca. gleich lange: Es waren so viele Fans da, dass wir rund eineinhalb Stunden Autogramme geschrieben haben.

Ihr seid also nach dem Auswärtssieg beim Cashpoint SCR Altach mit viel Schwung in die neue Woche gestartet.

Wenn man zwei Mal in Folge gewinnt, ist die Stimmung natürlich positiv. In dieser Woche haben wir bislang die Basics in den Vordergrund unserer Trainingseinheiten gerückt. Wenn die Teamspieler wieder zurück sind, wird sich das wieder ändern, denke ich.

Ein Highlight des vergangenen Spiels war sicherlich dein Tackling beim Stand von 0:0. Wie hast du diese Situation wahrgenommen?

Im Match selbst habe ich die Aktion gar nicht so wahrgenommen und nicht den Eindruck gehabt, dass es etwas Besonderes wäre. Als ich aber nach Spielschluss einige Gratulationen bekommen habe, ist mir erst bewusst geworden, dass dieses Tackling doch kein ganz so schlechtes war. Ich denke aber unabhängig davon, dass wir das Spiel verdient gewonnen haben.

Mit einer Startelfquote von 100 Prozent in dieser Saison hebt Thomas Schrammel ins neue Lebensjahr ab.

Wo würdest du trotz der beiden Siege zuletzt Verbesserungspotenzial orten?

Verbessern kann man sich überall. Ich glaube, dass es jetzt wichtig ist, die Neuzugänge gut in die Mannschaft zu integrieren. Außerdem sollten wir schauen, dass wir zu noch mehr Flanken kommen. Dass sie ein Rezept sein können, haben wir spätestens in Altach gesehen.

Ein Rezept, das sehr gut schmeckt, ist momentan auch die stabile Defensive. Macht durch diese die Arbeit als Verteidiger gleich noch mehr Spaß?

Ja, auf jeden Fall. Ich bin zum Verteidigen da und freue mich, wenn die Null steht. Momentan machen wir in der Abwehr unsere Sache sehr gut. Jeder bringt seine Leistung, das bestätigt auch die geringe Anzahl der Gegentore, die wir in der Liga bislang erhalten haben.

"Momentan machen wir in der Abwehr unsere Sache sehr gut."

Thomas Schrammel

Wie gut tut trotz alledem die Länderspielpause?

Ich persönlich hätte gerne weitergespielt und den Schwung der letzten beiden Spiele gleich mitgenommen. So haben wir jetzt aber eben eine kurze Pause, in der wir gezielt arbeiten und uns auf unser Heimspiel gegen den LASK vorbereiten können.

Und du darfst deinen Geburtstag wieder einmal in der Länderspielpause feiern. Wie wirst du den heutigen Tag verbringen?

Vorrangig einmal mit zwei Trainingseinheiten. Und dann werde ich noch eine Runde Leberkäse spendieren. Außerdem hoffe ich natürlich, dass ich heute auch ein Geschenk von meiner Verlobten bekomme.

In diesem Sinne wünschen auch wir dir alles Gute zum Geburtstag und Mahlzeit!