Kampfmannschaft - 07.06.2020, 22:12

"Haben viel zu viele Fehler gemacht"

Die Stimmen zum 0:4 beim SK Rapid

Nestor El Maestro (Trainer SK Sturm): "Wir haben ein sehr schlechtes Spiel gemacht. Es ist schwer zu messen, wie schlecht wir letztlich wirklich eingestellt waren. Nach dem heutigen Spiel ist klar: Wir befinden uns in einem leichten Formtief, wir sind zumindest leicht verunsichert. Da können wir plötzlich auch Dinge nicht mehr, die wir sonst gut machen. Für mich ist das aber nicht überzubewerten. Wir haben die ersten beiden Spiele verloren, das ist extrem bitter, aber ich muss dennoch nach vorne schauen und versuchen, die Mannschaft nach bestem Wissen gut auf das nächste Spiel einzustellen. Ich hoffe, dass wir am Mittwoch besser spielen."

Jörg Siebenhandl: "Wir haben viel zu viele Fehler gemacht und sehr leichtfertig gespielt. So haben wir es Rapid sehr leicht gemacht. Es war nichts Positives zu erkennen. Das Mentale spielt sicher eine große Rolle: Wir gehen jedes Mal mit großen Ambitionen ins Spiel, bekommen dann aber immer das erste Tor. So gewinnst du halt auch kein Selbstvertrauen. Diese Niederlage müssen wir jetzt aufarbeiten, das war ein schlimmer Abend."

Stefan Hierländer: "Wir haben eigentlich aus dem Nichts heraus das 0:1 kassiert und dann komplett den Faden verloren. Nach dem 0:2 wollten wir in der zweiten Halbzeit reagieren, das ist uns dann aber überhaupt nicht gelungen. Und dann kommt am Ende eben ein sehr schlechtes Spiel heraus."

Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid): "Natürlich tut ein 4:0 sehr, sehr gut. Es war ein Sieg für alle verletzten Spieler, im Speziellen für Christopher Dibon. Wir haben ein Zeichen gesetzt, es war ein gutes Spiel von uns und ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Mannschaft. Wir hatten Möglichkeiten, noch mehr Tore zu machen. Anderseits: Wenn man vier Tore macht, muss man zufrieden sein."