Kampfmannschaft - 17.09.2021, 11:29

"Waren nervös, vielleicht auch mutlos"

Die Stimmen zum 0:1 bei AS Monaco

Christian Ilzer (Trainer SK Sturm): "Wir haben einen sehr guten Gegner gehabt, aber nicht unsere beste Leistung gezeigt. Gefühlt waren wir nervös, vielleicht auch mutlos. Ich denke, wir müssen uns dem Europa League-Niveau erst anpassen. Vor allem in der ersten Hälfte haben wir viel vermissen lassen. Ich bin kein Fan davon zu sagen, dass ein 0:0 ein gutes Ergebnis ist – das ist der falsche Ansatz. Man muss versuchen, mehr Entlastung zu schaffen, einen besseren Ballbesitz zu spielen und klarer im Spielaufbau zu sein."

Ivan Ljubic: "Das war eine sehr intensive Partie gegen einen sehr guten Gegner. Wir haben nicht allzu viel zugelassen, hätten aber nach vorne mutiger sein können. Trotzallem war es eine positive Leistung, die gezeigt hat, dass wir mit solchen Gegnern mithalten können.

Jakob Jantscher: "Man muss schon sagen, dass Monaco um einiges besser war am heutigen Tag. Wenn du da was mitnehmen willst, musst du aktiver und mutiger Fußball spielen - das haben wir nicht geschafft."

Stefan Hierländer: "Wir hatten einen Lattentreffer, ansonsten war das ein bisschen zu wenig. Wir haben das letzte Drittel nicht gut bespielt, haben die Bälle zu schnell verloren. Es war nicht zu viel Respekt dabei, aber es ist etwas Neues, das wir nicht so gewohnt sind. Wir müssen aus diesem Spiel schnell lernen."

Niko Kovac (Trainer AS Monaco): "Es war ein schwieriges Spiel. Wir haben vor dem Spiel gewusst, dass es nicht leicht werden wird, weil Sturm gut verteidigen kann und wir nicht vor Selbstvertrauen strotzen. Es war mit Sicherheit kein schönes Fußballspiel, für uns war es aber wichtig, dass wir gewinnen, weil wir in der Liga nicht so dastehen wie wir gerne möchten. Unterm Strich haben wir verdient gewonnen, bis auf den Lattentreffer haben wir das Spiel unter Kontrolle gehabt. Ich bin mir sicher, dass Sturm dem Einen oder Anderen noch Probleme bereiten wird in den nächsten Spielen."