Kampfmannschaft - 01.12.2021, 23:50

Befreiungsschlag in Altach

Der Rückblick auf das Bundesliga-Auswärtsspiel beim Cashpoint SCR Altach

Acht Spiele lang wartete der SK Puntigamer Sturm Graz bewerbsübergreifend auf einen Sieg. Dementsprechend groß war der Jubel der Steirer nach dem auf jeden Fall verdienten 1:0-Auswärtssieg im Nachtragsspiel der 14. Runde vom Mittwoch beim Cashpoint SCR Altach. Die Schwarz-Weißen waren auf schwer zu bespielendem Untergrund die bessere Mannschaft, zündeten aber so wie die Vorarlberger kein spielerisches Feuerwerk. Ein Umstand, der den Grazern nach dieser Partie aber wohl herzlich egal sein wird, rückten sie doch dank der drei Punkte wieder auf Rang zwei der ADMIRAL Bundesliga vor. Entscheidend dafür war der Treffer von Manprit Sarkaria nach 37 Minuten. Eine einstudierte Eckball-Variante vollendete der auffällige Offensivspieler bei unwirtlichen Verhältnissen zum 1:0-Treffer, es war dies der einzige Torschuss beider Mannschaften in der ersten Hälfte. Sturm hatte auch nach Wiederanpfiff das Spiel im Griff, die größte Chance der Gastgeber vereitelte Keeper Jörg Siebenhandl mit einer Freistoß-Parade in der letzten Minute der Nachspielzeit. Kurz davor verhinderte sein Gegenüber Tino Casali mit einer Glanztat die Entscheidung durch Ivan Ljubic.

Die besten Bilder des Spieltags:

Stimmen zum Spiel

Christian Ilzer (Trainer SK Sturm): "Es war kein spielerisches Feuerwerk, viel eher ein den Platzverhältnissen entsprechendes Kampfspiel. Es gab wenige Torchancen, wir hatten eine super Corner-Variante gehabt, die perfekt gegriffen hat. Das war der Schlüssel zum Sieg. Wir haben auf der kämpferischen Schiene voll dagegenhalten müssen, spielerisch war nicht viel möglich. Jeder hat seinen Teil zu diesem Sieg beigetragen, wir sind sehr froh. Nach dem Schlusspfiff ist uns ein riesengroßer Stein vom Herzen gefallen."

Jakob Jantscher: "Die Erleichterung ist sehr groß, vor allem nach den letzten Wochen. Wir haben erste Halbzeit sehr aktiv gespielt, dann leider etwas nachgelassen. Altach wurde dadurch auch gefährlicher, aber am Ende zählen die drei Punkte."

Manprit Sarkaria: "Alle freuen sich, dass wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Ich finde, es waren zwei verschiedene Halbzeiten. Erste Hälfte haben wir den Ball laufen lassen, zweite Halbzeit sind wir es eher kämpferisch angegangen."

Facts

Cashpoint SCR Altach 0:1 (0:1) SK Puntigamer Sturm Graz

SK Sturm Graz: Siebenhandl - Gazibegovic (61. Jäger), Affengruber, Wüthrich, Dante - Sarkaria, Gorenc-Stankovic, Ljubic, Prass (86. Geyrhofer) - Yeboah (61. Niangbo), Jantscher (86. Borkovic)

Cashpoint SCR Altach: Casali - Strauss, Zwischenbrugger, Ndiaye - Mischitz (72. Bukta), Aigner, Haudum (84. Schreiner), Edokpolor (77. Prokop) - Nuhiu - Reiter (77. Tartarotti), Bischof (84. Bumberger)

Tore: 0:1 Sarkaria (37.)

Gelbe Karten: keine bzw. Gazibegovic, Ilzer (Trainer)

Schiedsrichter: Alan Kijas

Cashpoint Arena, unter Ausschluss der Öffentlichkeit