- 11.01.2021, 09:25

Im Geburtstalk: Bekim Balaj

Der Stürmer wird heute 30 Jahre alt

Ein „Runder“ zum Start in die neue Woche! Bekim Balaj, das heutige Geburtstalks-Kind des SK Sturm, spricht über die beiden Siege im Trainingslager, sein abgelaufenes Jahrzehnt und die „etwas hohe“ Zahl 30.

Sieben Mal durfte sich Bekim Balaj im Laufe der Saison (Liga und Cup) schon feiern lassen.

Das Trainingslager ist in vollem Gange. Welche Eindrücke hast du bislang gewinnen können?

Es läuft alles sehr gut. Auch die beiden Testspiele waren ein Erfolg. Wir hatten ja nur wenige Trainingseinheiten in Graz und jetzt Gott sei Dank schnell die Möglichkeit, wieder in den Rhythmus zu kommen. Ich denke, dass jeder fit und bereit ist für den Saisonstart.

Am Wochenende gab es zwei Siege in den einzigen beiden Vorbereitungsspielen. Wie beurteilst du die gezeigte Leistung?

Meiner Meinung nach haben wir zwei Mal eine gute Leistung gezeigt und daher verdient beide Spiele gewonnen. Wir haben unsere Serie von der Liga also in die Vorbereitung mitnehmen können. Hoffentlich gelingt uns das gleiche jetzt in Bezug auf die Meisterschaft. Für das Selbstvertrauen war das Wochenende sicher wichtig.

Und heute gibt’s wieder Grund zu feiern. Deinem Geburtstag sei Dank!

Ja, 30 ist eine schöne Zahl, finde ich. Aber auch eine etwas hohe. Ich fühle mich jedoch gut in Form und hoffe, dass ich noch ein paar Jahre fit bin, um dieses wunderschöne Spiel genießen zu können. Wie so oft werde ich den Geburtstag mit meinem Team feiern – und mit etwas Kuchen.

Blicken wir etwas zurück: Wie würdest du dein abgelaufenes Jahrzehnt aus sportlicher Sicht zusammenfassen?

Wie jede Karriere war natürlich auch meine bislang eine mit Höhen und Tiefen. Ich bin aber immer fokussiert geblieben und habe weiter Gas gegeben. Ich bin dankbar für diese Jahre und werde weiterhin alles investieren.

Nach einer extrem kurzen Vorbereitung geht es am Sonntag schon nach Kärnten zum RZ Pellets WAC. Wie bereit seid ihr für die Partie? Immerhin ist die Tabellenführung möglich.

Jeder ist bereit für das Spiel! Wir haben im Herbst einige sehr gute und wichtige Resultate erzielt und wollen im Frühjahr daran anschließen. Wir werden die nächsten Aufgaben Schritt für Schritt abarbeiten und die ganze Energie in das jeweils nächste Spiel stecken. Daher hoffe ich, dass wir gegen den WAC dort weitermachen können, wo wir vor Weihnachten aufgehört haben.