- 14.01.2022, 09:18

Der Geburtstalk mit Jon Gorenc-Stankovic

Der Defensivspieler wird heute 26 Jahre alt

Als Führungsspieler und Leistungsträger hat sich Jon Gorenc-Stankovic seit seinem Transfer zu Sturm im Sommer 2020 schnell in die Herzen der Schwarz-Weißen gespielt. Im Geburtstalk spricht er über die Winterpause, das anstehende Frühjahr und seinen heutigen ganz besonderen Geburtstag.

Jon Gorenc-Stankovic wird voraussichtlich schon bald wieder auf den Platz und zu Stefan Hierländer und Co. zurückkehren.

Nach der Winterpause ist es vor etwas mehr als einer Woche wieder mit dem Trainingsbetrieb losgegangen. Wie wichtig war es, nach einem doch sehr fordernden Herbst etwas abschalten zu können?

Die Pause war speziell für unsere Mannschaft schon extrem wichtig. Wir haben sehr viele Spiele absolviert im Herbst, weswegen es gutgetan hat, Körper und Geist die Möglichkeit zur Entspannung zu geben.

Krankheitsbedingt fehlst du beim noch bis morgen stattfindenden ersten Kurz-Trainingslager. Drehen wir aber die Frage bitte um: Wie sehr fehlt dir das Team?

Ich bin sehr froh, wenn ich dann schon sehr bald wieder mit der Mannschaft trainieren kann. Gefühlt erstmals überhaupt in meiner Profikarriere feiere ich meinen Geburtstag ohne meine Mitspieler. Das ist gewissermaßen auch etwas Besonderes.

In Catez stehen ja gleich noch zwei weitere Trainingslager am Programm. Ist es etwas Besonderes, mit dem gesamten Team in deinem Heimatland trainieren zu können?

Natürlich ist es schön, aber ich denke, dass das gar nicht so viel Unterschied macht. Im Trainingslager bist du mit den Gedanken eher mit dem Training als mit dem Ort, an dem du dich gerade aufhältst, beschäftigt. Aber die Spieler sagen, dass die Bedingungen sehr, sehr gut sind. Deswegen freue ich mich schon, wenn ich zum Team stoßen kann.

"Diese intensive Phase im Herbst war richtig cool. Es war herausfordernd, aber die Anstrengungen auf jeden Fall wert."

Jon Gorenc-Stankovic

Welche Erwartungen hast du an das Frühjahr aus?

Wir wollen jetzt erstmal eine gute Vorbereitung absolvieren und werden dann in jedem Spiel alles geben, um zu gewinnen. Was dann genau am Ende rauskommt, werden wir sehen.

Der Herbst war extrem fordernd, im Frühjahr stehen deutlich weniger Spiele am Programm. Siehst du das als Vorteil?

Wenn du Fußball magst – und das tut wohl jeder Spieler –, sind dir Spiele sicher noch lieber als zu trainieren. Deswegen war diese intensive Phase im Herbst richtig cool. Es war herausfordernd, aber die Anstrengungen auf jeden Fall wert. Aber wenn die Leistungen passen, dann gibt es das hoffentlich im nächsten Herbst wieder.

Abschließend: Wie sehen deine Geburtstagswünsche aus?

Gesund zu bleiben bzw. gesund zu werden, ist das Wichtigste. Das zeigt sich in diesen Zeiten wieder besonders. Alles andere kommt dann von selbst.