Nachwuchs - 23.10.2018, 16:56

Teamehren für fünf junge Grazer

Bignetti, Lieber, Schendl, Weiler und Nelson für Österreich

Wenn die U15-, die U16- und die U17-Nationalteams zu Freundschafts- und Qualifikationsspielen in Ungarn, Frankreich und Slowenien antreten, ist die Fußball-Akademie Steiermark – Sturm Graz mit fünf Spielern vertreten. Vier weitere Talente stehen auf den Abruflisten.

Matteo Bignetti.

Zwei Grazer in der U15-Auswahl

Die U15-Auswahl unter Teamchef Hermann Stadler trägt am 30. Oktober und am 1. November zwei Freundschaftsspiele in Ungarn gegen die U15-Auswahl der Magyaren aus. Mit dabei aus schwarz-weißer Sicht: Matteo Bignetti und Johann Lieber. Auf Abruf dürfen sich Lukas Walchhütter und Moritz Wels bereit halten.

Florian Weiler.

 

 

 

 

Schendl und Weiler im U16-Team

Die U16-Nationalmannschaft, die diese Woche noch zwei freundschaftliche Länderspiele in Polen bestreitet, ist ab 30. Oktober bei einem Vierländerturnier in Frankreich im Einsatz. Dort stehen Matches gegen die Alterskollegen aus Japan, England und Gastgeber Frankreich auf dem Programm. Teamchef Martin Scherb hat die Grazer Spieler Sandro Schendl (Foto oben im Teamdress) und Florian Weiler einbrufen. Auf der Abrufliste stehen Jürgen Lemmerer und Jonas Veit.

Simon Nelson.

 

 

Simon Nelson geht in die EM-Quali

Bereits seit gestern bereitet die U17-Nationalannschaft am Faaker See auf die 1. Qualifikationsrunde zur EM 2019 vor. Mit dabei ist Simon Nelson aus der Fußball-Akademie Steiermark – Sturm Graz. Morgen steht das Spiel gegen Malta auf dem Programm, am Samstag geht es gegen Bulgarien und Dienstag nächster Woche ist Slowenien der Gegner unserer U17. Alle Matches finden im slowenischen Kranj statt.