Nachwuchs - 07.06.2019, 06:43

Schwoaze im Teameinsatz

Schendl scorte gegen Spanien | U21-EM-Kader fixiert

Österreichs U16 landete einen Doppelerfolg gegen Spanien, die U20 verlor knapp gegen die Schweiz. Außerdem steht der endgültige U21-EM-Kader – und das mit schwarz-weißer Beteiligung.

Schendl sorgte für Siegtreffer gegen Spanien

Zwei Spiele gegen Spanien, zwei Siege – so lautet die starke Bilanz des österreichischen U16-Nationalteams, das sich diese Woche gleich zwei Mal gegen „La Roja“ durchsetzte. Im ersten Aufeinandertreffen des freundschaftlichen Länderspieldoppels (Dienstag, 04. Juni 2019) gelang Sandro Schendl (Titelbild, links) von der AKA Steiermark – Sturm Graz vor rund 900 Zuschauern in Rohrbach-Gölsen der Siegtreffer (38.). In der 76. Minute wurde er für seinen Sturm-Teamkollegen Florian Weiler aus der Partie genommen. Beim zweiten Duell mit den Spaniern am gestrigen Donnerstag in Lindabrunn wurden Schendl und Weiler zur Pause eingewechselt. Das Match ging mit einem 1:0 abermals an die von Martin Scherb trainierte Auswahl.

Last-Minute-Niederlage gegen Eidgenossen

Eine knappe Niederlage setzte es währenddessen für die österreichische U20-Nationalmannschaft gestern in Windischgarsten. Das Team von Coach Hermann Stadler musste sich nach Führung in den Schlussminuten der Schweiz noch mit 3:4 geschlagen geben.

Christopher Giuliani blieb bei seinem Einsatz gegen die Schweiz ohne Gegentor.

Christopher Giuliani hielt bis zu seiner Auswechslung in der Pause seinen Kasten sauber, mit Vincent Trummer war ein zweiter Schwarz-Weißer die ersten 45 Minuten im Einsatz.

EM-Kader mit Ljubic, Lovric und Maresic

Offiziell ist seit gestern der endgültige 23-Mann-Kader des österreichischen U21-Nationalteams. Mit Ivan Ljubic, Sandi Lovric und Dario Maresic haben es drei Schwoaze in das EM-Endrunden-Aufgebot von Teamchef Werner Gregoritsch geschafft. Michael Lema ist auf Abruf mit dabei. Die in Italien ausgetragene UEFA U21 EURO 2019 beginnt für Österreich mit dem Spiel am 17. Juni 2019 gegen Serbien.