Nachwuchs - 07.05.2019, 10:29

U13: Fünfter im VW-Bundesfinale

Sturms Nachwuchs kickte bei den VW Masters in Salzburg und in Triest

Mit zwei fünften Plätzen im Gepäck kam der Nachwuchs des SK Puntigamer Sturm Graz am Wochenende von internationalen Turnieren heim. Die U13 war beim Bundesfinale der VW Masters in Salzburg engagiert, die U14 spielte bei einem topbesetzten Turnier in Triest.

Trainerin Katrin Kristler.

Drei Remis und zwei Siege in der Vorrunde

Am vergangenen Wochenende hat die U13 des SK Puntigamer Sturm Graz am Bundesfinale der Volkswagen Junior Masters 2018/19 in Henndorf am Wallersee (Salzburg) teilgenommen. Trainerin Katrin Kristler berichtet: “In der Vorrunde konnten wir unsere Stärken leider nur in drei von fünf Spielen sehr gut präsentieren. Drei Unentschieden (gegen Hartberg, Rapid und SC Brunn am Gebirge) und zwei Siege (gegen Ohlsdorf und Seekirchen) reichten nicht für den Aufstieg in die Finalspiele. So trafen wir im Spiel um Platz fünf auf den SCR Altach, welches wir wieder souverän mit 1:0 für uns entscheiden konnten.“

Kader: Lukas Reitbauer, Julian Hussauf, Jakob Brunnhofer, Nino Kutos, Jonas Wolf, Timo Metzner, Luca Meißl, Matthias Schragl, Denis Suka, Moritz Zettel, Nico Forobosko, David Eberhard, Jonas Jauk, Leon Grgic. Betreuer: Jürgen Schautzer, Katrin Kristler.

Das U14-Team in Triest.

U14: Fünfter bei Turnier in Triest

Die U14 des SK Sturm nahm am Torneo Internazionale "CITTA' DI SAN GIUSTO" in Triest teil. Gespielt wurden 2x18 Minuten. Mit Anreise am Freitag spielten wir am Samstag unser erstes Gruppenspiel gegen DRUSTVO GORICA, das mit 4:0 souverän aber viel zu niedrig gewonnen wurde. Im zweiten Gruppenspiel wartete UDINESE CALCIO. In einem extrem intensiven Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten trennten wir uns 1:1. Leider waren die Jungs im letzten Gruppenspiel gegen GENOA CFC nicht fokussiert genug und wir verschliefen die ersten zehn Minuten komplett. Dadurch reichte es nur mehr zu einer 2:4 Niederlage und dem enttäuschenden dritten Gruppenplatz. Im Spiel um Platz fünf konnten wir uns am Sonntag bei Sturm und Regen gegen Rijeka mit 1:0 durchsetzen und belegten Rang fünf.

Bis auf 10 Minuten zeigten die Jungs durch die Bank tolle Leistungen. Es wurden viele Torchancen herausgespielt, intensive Zweikämpfe bestritten und tolle Matcherfahrungen gegen internationale Gegner gesammelt. Leider belohnten sie sich nicht für ein tolles Turnier mit einer besseren Platzierung.

Kader: Almin BABIC, Paul BRATSCHKO, Nicky BROWN-UGO, David BURGER    , Nazar GURBAN, Haris HRUSTAN, Anto JELEC, Ermal KRASNIQ, Jonas LÖCKER, Philipp MARINOIU, Martin MURG, Ali Jan NOORZAI, Henry Timothy OBI, Nelson PRENNER, Adam RADAI, Konstantin RIEGER,             Avdullah SHALA.

Trainerteam: Thomas Kaiser, Edgar Daxböck, Didi Schilcher