Sonstiges - 15.09.2017, 08:10

Alfred Gerth im 97. Lebensjahr verstorben

Er stammt aus der legendären Gerth-Familie, war Spieler bei Sturm und Vizepräsident des Anhängerklubs

Im biblischen Alter von 96 ist Alfred Gerth, Ehrenmitglied des SK Puntigamer Sturm Graz, am 11. September verstorben. Die Gerths waren eine große Fußballerfamilie: Franz Gerth, der Vater, Alfred, Herbert und Fritz, die Söhne, der spätere Sturm-Präsident Hans – deren Cousin.

Vater Franz Gerth – geboren 1899 – war ein Sturm-Liebling der 1920er Jahre. Als „Rechtsaußen“ im Angriff Gerth, Sinkovic, Oroszy, Dellinger, Waldhauser sorgte er für die ersten steirischen Meistertitel und das Entstehen des legendären „Sturm-Geistes“. Alfred, der älteste Sohn, geboren im Mai 1921, wuchs in der Steyrergasse, im Augarten und – mit seinem Vater – am Sturmplatz auf.

Gemeinsam mit Hans Schabus spielte er im Sturm-Nachwuchs und ab Kriegsbeginn auch fallweise in der Ersten, bis der Kriegsdienst seine fußballerischen Ambitionen unterbrach.

Beruflich war Alfred Gerth ab 1935 50 Jahre lang bei Steyr Daimler Puch, heute Magna, beschäftigt, wo Sturm-Legende und Verteidiger Franz Krisper sein erster Lehrherr war. Nach der Lehre als Bürokaufmann und mehrjährigem Kriegseinsatz bleib der den Puchwerken auch nach 1945 treu.

Alfred Gerth war lange Jahre Angestellten-Betriebsratsobmann und brachte es bei Steyr Daimler Puch auf fast 50 Dienstjahre. Er war Kammerrat der Kammer für Arbeiter und Angestellte sowie nach seiner Pensionierung mehrere Jahre erster Bezirksvorsteher des Bezirkes Gries in Graz.

Bei Sturm war Alfred Gerth vor allem im Anhängerklub tätig, wo er jahrzehntelang als Vizepräsident für Schwarzweiß arbeitete. Nicht zu vergessen: Alfred Gerth und seine „schwarz-weißen“ Brüder Herbert Gerth (bereits verstorben) und Fritz Gerth (lange Jahre Sturm-Kassier sowie Grazer Gemeinderat) waren Cousins des legendären Sturm-Präsidenten Hans Gert.

Der einstige Sturm-Präsident war der Sohn des Bruders von Franz Gerth, die Schreibweise ohne t-h erklärt sich aus einem Fehler in der Taufurkunde. Die Sturmfamilie trauert um einen treuen Schwarzweißen. Unsere Anteilnahme gilt seiner Gattin Maria und seinem Bruder Fritz.

Herbert Troger