Sonstiges - 08.05.2019, 13:40

Anton Paar macht den Damen Beine

Abordnung des Hauptsponsors machte Trainingseinheit der Mädels mit

Seit Jahren ist die Firma Anton Paar treuer Sponsor der SK Sturm Graz Damen. Als kleines Dankeschön für die Treue und die gute Kooperation lud unser Bundesliga-Damenteam eine Abordnung des international erfolgreichen Unternehmens zu einer Trainingseinheit ein. Mehr als ein Dutzend Mitarbeiter staunte (und schwitzte) gestern Abend in Messendorf, wie professionell bei den Damen gearbeitet wird.

Besuch bei den Sturm Damen

“Anton Paar in Bewegung“ heißt eine eigens für die Mitarbeiter des Anton-Paar-Konzerns geschaffene Abteilung, die sich der Fitness der Angestellten annimmt. “Anton Paar in Bewegung ist ein Gesundheitsprojekt, bei dem sich die Mitarbeiter Tipps zu den Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung holen können. Jährlich bringen wir es auf etwa 110 Veranstaltungen“, weiß Harry Heitzer, der Leiter der Abteilung. Eine dieser Veranstaltungen ging gestern Abend unter dem Titel “Besuch bei den SK Sturm Graz Damen“ in Szene. Mehr als ein Dutzend Anton-Paar-Leute, Damen, Herren und Nachwuchs, streifte in Messendorf die feschen, firmeneigenen Fußballdressen über, um mit unserer Bundesligamannschaft eine gemeinsame Trainingseinheit zu absolvieren. Der Anton-Paar-Konzern ist ja Hauptsponsor unserer in der Bundesliga erfolgreichen Damenmannschaft

Erstaunlich, was die Mädels drauf haben …

Nach der Begrüßung durch Damen-Boss Mario Karner baten Trainer Christian Lang und seine Assistenten Bernd Muth sowie Helmut Degen die Delegation zur Trainingseinheit. Nach schweißtreibenden Aufwärmübungen standen Koordinationsübungen sowie ein Torschusstraining auf dem Programm, ehe die Einheit mit einem Match abgeschlossen wurde. “Unsere Mitarbeiter waren begeistert. Einmal, weil sie ein Training der Bundesligamannschaft hautnah miterleben durften, weil sich festellen konnten, wie professionell und mit welchem Aufwand bei den Sturm Damen gearbeitet wird und auch wie stark die Spielerinnen sind – sowohl körperlich als auch technisch. Es hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht“, freut sich Harry Heitzer. Abgeschlossen wurde der sportliche Abend mit einem gemütlichen Zusammentreffen in der Kantine bei einem kleinen Buffet.