Sonstiges - 06.03.2019, 00:43

Mit Rad und Sturm-Fahne nach Tokio

Zwei Sturmfans fahren mit dem Rad von Graz nach Tokio – mit schwarz-weißen Goodies im Gepäck.

Elias (l.) und Fabio gehen gut vorbereitet auf große Tour.

Einiges vorgenommen haben sich die beiden jungen Grazer Fabio Trenn (22) und Elias Lang (19). Die zwei abenteuerlustigen Burschen wollen mit dem Fahrrad die mehr als 14.000 Kilometer lange Strecke von Graz nach Tokio bezwingen. Schon am kommenden Sonntag wollen die beiden Extrembiker ihren kühnen Plan vom Grazer Schloßberg aus in Angriff nehmen, die Ankunft in der japanischen Hauptstadt ist Ende November geplant. Die Strecke führt die beiden Sturmfans über Ungarn, Rumänien, die Ukraine, Moldawien, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisistan weiter nach China, Südkorea bis nach Japan.

Mit im Gepäck haben die Strampler auch Goodies vom SK Puntigamer Sturm Graz. Fabio: “Wir wollen die Sturmfahne auf den höchsten Gipfeln hissen und auf der ganzen Reise schwarz-weiße Spuren hinterlassen.“ Für dieses Vorhaben haben sie von Martin Ehrenreich (Foto oben) in Messendorf eine Fahne, Wimpel und jede Menge Sticker ausgefasst. Die Fahrräder wurden von KTM gesponsert. Und um unerfreuliche technische Probleme zu minimieren, haben sich Elias und Fabio die nötigen Ersatzteile und auch einiges an Know-how von den Spezialisten des Fahrradladens in Fernitz geholt. Fahrradladen-“Bike-Doktor“ Armin Heimburg hat ihnen technische Tricks beigebracht und sie mit wichtigen Ersatzteilen versorgt.

Der SK Sturm wünscht seinen “Botschaftern“ eine gute Fahrt!