- 16.01.2020, 10:41

12.000 Euro für die Sturm-Jugend

Anhängerklub übergab den Scheck beim Sturm-Ball im Hotel Nova Park

Ein rauschendes Ballerlebnis war der bereits 65. Ball des Anhängerklubs des SK Puntigamer Sturm Graz. Erstmals im Hotel Nova Park veranstaltet, beehrten etwa 400 Gäste den AHK-Ball. Präsident Ludwig Krentl durfte zahlreiche Ehrengäste um Sturm-Präsident Christian Jauk begrüßen. Das Wichtigste aber: Der Reinerlös des Festes ging wie immer an die Sturm-Jugend. Gilbert Prilasnig und Hannes Sittsam durften einen Scheck in der Höhe von 12.000 Euro entgegennehmen. Bravo!

Akrobat schön! Die Sturm-Jugend zeigte einmal mehr, was sie drauf hat.

Akrobatische Einlagen und Tanz

Eine lange Tradition hat der Ball des Anhängerklubs des SK Puntigamer Sturm Graz. Heuer wurde das Fest bereits zum 65. Mal veranstaltet. Erstmals ging der AHK-Ball diesmal im festlichen Ambiente des Hotels Nova Park in Gösting in Szene. Nicht weniger als 400 Gäste waren mit dabei und sahen zum Start akrobatische Einlagen der U11, eine Turnchoreografie inklusive Saltos jedes einzelnen Spielers, welche vom Athletiktrainerteam um Jörg Christandl einstudiert wurde. Zusätzlich zu dieser Darbietung gab es auch eine wunderbare Tanzeinlage von Emilia (Tochter von Jugendleiter Gilbert Prilasnig) und Tim mit insgesamt vier verschiedenen Latein-Tänzen.

Der Anhängerklub in Feierlaune.

12.000 Euro für den Nachwuchs

Unter den Gästen konnte AHK-Präsident Ludwig Krentl Sturm-Präsident Christian Jauk sowie die Vorstandsmitglieder Peter Schaller, Robert Adam und Gerhard Steindl sowie Thomas Tebbich, den Geschäftsführer Sport, begrüßen. Allesamt waren sie Zeugen eines rauschenden Abends inklusive einer mitreißenden Mitternachtseinlage von Oliver Haidt. Dennoch stand der Nachwuchs im Mittelpunkt, der Reinerlös des Festes geht ja alljährlich an die Sturm-Jugend. “Ich durfte heuer gemeinsam mit Hannes Sittsam bereits zum zehnten Mal den Scheck des Anhängerklubs übernehmen. Wir sagen herzlichen Dank“, freut sich Prilasnig über die großzügige Spende von 12.000 Euro.