- 23.03.2020, 09:31

Oberarzt Dr. Helmut Ornig verstorben

Ex-Sturm-Doc weilt nicht mehr unter uns, wie auch Real-Legende Lorenzo Sanz

Im 75. Lebensjahr ist am 18. März 2020 der langjährige Sturm-Klubarzt Dr. Helmut Ornig verstorben. Ornig war Chirurg und Oberarzt am Krankenhaus der Elisabethinen in Graz. In den 1980er-Jahren begann er, da auch seine Söhne im Sturm-Nachwuchs spielten, als Jugendbetreuer. Im Anhängerklub war er an der Seite von Präsident Hugo Seidl als Vizepräsident aktiv und setzte sich für die Belange dieses ältesten Fanclubs – Sturmball, Jugendarbeit etc. – ein. Als Vertreter des Anhängerklubs wurde er 1989 in den Sturm-Vorstand gewählt und blieb bis 2002 Vorstandsmitglied, wobei er sich besonders für das Mitgliederwesen und die medizinische Betreuung einsetzte. In den Sturm-Glanzjahren unter Ivica Osim war er von Oktober 1992 bis 2002 mit viel Engagement im Team der Mannschaftsärzte tätig. Mit seiner bescheidenen, liebenswürdigen Art war Dr. Ornig allen, die mit ihm zu tun hatten – egal ob Spieler, Funktionäre, Mitarbeiter – ein beliebter und geschätzter Teamplayer.

Nun ist er knapp vor dem 75er einem schweren Leiden erlegen. Unser Mitgefühl gilt seiner Marianne und seinen Söhnen. Die Sturmfamilie wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Lorenzo Sanz 1998 in Graz; links Sturm-Kicker Franco Foda.

Real-Präsident Lorenzo Sanz verstorben

Von 1995 bis 2000 war Lorenzo Sanz Präsident der „Königlichen“ aus Madrid. Es war eine Glanzzeit der Madrilenen, die in dieser Phase auch die Champions-League gewannen. In der Ära Sanz traf Sturm im Herbst 1998 auf Real. Der legendäre Präsident war damals in Graz und Gastgeber beim Sturm-Retourspiel in Madrid. In der Vorwoche ist er im Alter von 76 am Corona-Virus verstorben.