Ticketing/SturmShop - 15.09.2020, 12:01

Neueste Infos zum Stadionbesuch

Liebe Abonnenten, Mitglieder und Sturmfans!

Wir haben über die letzten Wochen viele Tage und Nächte in unserer Geschäftsstelle verbracht, um Ihnen ein sicheres Stadionerlebnis zu ermöglichen. Leider hat uns die Regierung immer wieder über die Medien über neue Einschränkungen informiert. Zuletzt wurde uns in einer überraschenden und unverständlichen Erklärung mitgeteilt, dass trotz ausreichender und überprüfter Sicherheitskonzepte nur 3.000 Zuseher ins Stadion dürfen.

"Die für uns sehr überraschende Nachricht von Bundeskanzler Kurz über die neuerliche Beschränkung der Zuschauerzahlen ist wirtschaftlich gesehen eine Katastrophe und kostet uns einen deutlichen siebenstelligen Betrag."

Geschäftsführer Wirtschaft Thomas Tebbich

Besonders unverständlich ist, dass die Bundesligavereine in keiner Weise vorab über die neuen Einschränkungen informiert wurden. Den SK Puntigamer Sturm Graz trifft es als großen Mitglieder- und Traditionsverein im Vergleich besonders hart.


Geschäftsführer Wirtschaft Thomas Tebbich: „Die für uns sehr überraschende Nachricht von Bundeskanzler Kurz über die neuerliche Beschränkung der Zuschauerzahlen ist wirtschaftlich gesehen eine Katastrophe und kostet uns einen deutlichen siebenstelligen Betrag. Der Fördertopf der Bundesregierung muss auf jeden Fall aufgestockt und über den 30.09. hinaus verlängert werden.“

In stundenlangen Besprechungen haben wir versucht das Beste aus der Situation zu machen, vor die uns die Bundesregierung stellt. Für Ihren Stadionbesuch heißt das:

  1. Alle Abonnenten haben das Recht, ohne finanzielles Risiko, ihre Dauerkarte auf unbestimmte Zeit stillzulegen. Deadline: Mittwoch, 16.09.2020, 10:00 Uhr.

  2. Fix ins Stadion dürfen jene, die uns dieses Jahr besonders früh unterstützt haben: Die ersten 1.000, die ein Abo erworben haben (Kauf bis inklusive 25.06.2020) und alle Abonnenten, die gleichzeitig Black Member sind (Stichtag 13.09.2020)

 

Abo-Stilllegung

Wer freiwillig vorübergehend auf sein Abo verzichtet, kann das gerne via Mail tun. Dazu bitte einfach eine formlose Nachricht an tickets@sksturm.at. Wir brauchen von Ihnen: Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und die Kundennummer (Diese finden Sie auf der Rückseite Ihrer Abokarte). Stilllegen bedeutet, dass man kurzfristig auf seinen Platz im Stadion verzichtet. Langfristig läuft das Abo jedoch weiter. Am Ende des Jahres wird es in beiden Fällen die Möglichkeit geben, die Spiele, bei denen man nicht zugangsberechtigt ist, gegenzurechnen. Durch die Stilllegung entsteht also kein finanzielles Risiko. Der Sinn dahinter: Wenn wir wissen wer nicht plant ins Stadion zu kommen, können wir die 3.000 Plätze voll ausnutzen und möglichst vielen einen Stadionbesuch ermöglichen. Die Deadline 16.09. gibt uns die Möglichkeit alles noch vor dem Spiel abzuwickeln, da der logistische Aufwand dahinter riesig ist. 

Verständigung der berechtigten Stadionbesucher

Alle die ins Stadion dürfen, werden von uns bis spätestens Freitag kontaktiert und informiert. Bitte nehmen Sie am Spieltag beide Abokarten mit (schwarz und weiß), damit wird Ihnen Ihr Sitzplatz am Eingang zu den Sektoren 15 bis 27 zugewiesen. Wir bitten Gruppen schon jetzt, gemeinsam anzureisen. Nur so können wir gewährleisten, dass sie auch zusammen sitzen können.

Wir sind uns bewusst, dass in diesem Fall keine Lösung eine ideale Lösung sein kann. Trotzdem haben wir versucht, die Interessen aller Sturmfans bestmöglich zu berücksichtigen und bitten um Verständnis für unsere Situation. Jetzt, mehr denn je, Auf die Schwoazn!