Kampfmannschaft - 12.02.2018, 09:17

Geburtstalk: James Jeggo

Der Australier feiert seinen 26. Geburtstag | Interview

Anlässlich des 26. Geburtstags von Mittelfeldspieler James Jeggo haben wir uns mit dem Australier im Geburtstalk unterhalten. Ein Gespräch über Down Under, das bevorstehende Spiel gegen den SK Rapid und Fasching.

James, am Wochenende hat es abermals nicht zu einem Sieg gereicht.

Leider. Drei Punkte wären für mich ein schönes Geburtstagsgeschenk gewesen, jetzt warten wir noch immer auf unseren ersten Sieg im Frühjahr.

Die nächste Chance dafür gibt´s am nächsten Samstag gegen den SK Rapid. Wie sieht deine Erwartungshaltung diesbezüglich aus?

Spiele gegen Rapid sind immer etwas besonders – sowohl zuhause als auch auswärts. Ich kann mich an einige intensive, aber auch gute Partien gegen die Wiener erinnern und hoffe, dass wir schlussendlich als Sieger vom Platz gehen werden. Wir haben in dieser Saison noch nicht verloren gegen Rapid, auswärts sogar 2:1 gewonnen. Es wäre schön, wenn uns das auch am Wochenende wieder gelingen würde.

Kommen wir aber zu deinem Geburtstag: Mit welchem Menü könnte man dir eine Freude machen?

So ein richtiges Lieblingsessen habe ich gar nicht, weder ein österreichisches noch ein australisches – so typisch australisches Essen gibt es ja außerdem gar nicht. Gefallen würde mir daher einfach ein gemütliches Essen mit meiner Frau und meinen Freunden.

Du wirst 26 Jahre alt, was hättest du anders gemacht, wenn du nochmals ein paar Jahre jünger wärst.  

Schwierige Frage, denn im Nachhinein kannst du sowieso nichts ändern. Du triffst eine Entscheidung und hoffst, dass sie die richtige ist. Und du lernst aus jeder Entscheidung, daher hat auch jede ihren Sinn. Wichtig ist aber, dass man nach vorne schaut und auf das, was auf einen zukommt.

Morgen kommt zum Beispiel der Faschingsdienstag auf uns zu. Wie sehr taugt er dir?

Ich habe den Fasching gerne, wenn es sich zeitlich ausgeht, werde ich natürlich auch in die Stadt schauen und die Stimmung genießen.

Auch stehen uns noch einige Bewerbe der Olympischen Spiele bevor. Inwiefern wirst du sie verfolgen?

Wie jedes große Sportevent schaue ich natürlich auch die Olympischen Spiele. Obwohl wir dabei aus australischer Sicht wohl nur wenig Grund zum Jubeln haben werden. Dafür haben wir bei den Sommerspielen deutlich größere Chancen.

Apropos Australien: Wie oft geht es für dich im Jahr nach Down Under?

Die Entfernung ist sehr groß, da brauchst du alleine schon einige Zeit, um überhaupt nach Australien zu gelangen. Daher bin ich meistens einmal pro Jahr dort, nämlich zu Weihnachten. Immerhin wohnen ja auch meine Eltern in Australien.

Sie werden dir zum Geburtstag wohl nur am Telefon gratulieren also.

Ja, genau. Alles andere wird sich leider nicht ausgehen.

Wir gratulieren dir hier jedenfalls persönlich: Alles Gute zum Geburtstag!